Neues Emblem zum 50-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Bornhöved Sventana-Schülerin Chantal Steen gewinnt Wettbewerb Den Wunsch der Jugendfeuerwehr Bornhöved (JFB), sich zum 50-jährigen Bestehen im Jahr 2022, mit einem neuen Emblem zu präsentieren, wurde nun von Chantal Steen erfüllt. Die 16-jährige und weitere 15 Schülerinnen und Schüler der Abgangsklasse 10b, der Sventana-Schule Bornhöved, hatten sich im Rahmen des Kunstunterrichts mit dem Thema JFB befasst und unterschiedliche Vorlagen erstellt. Nach einer groben Vorauswahl kamen die Entwürfe von Antonia Duggen, Jasmin Lange und Chantal Steen, in die engere Auswahl. Nach abschließender Bewertung durch den Jugendausschuss (Vorstand) der Jugendfeuerwehr Bornhöved, viel die Entscheidung auf den Entwurf von Chantal. In Absprache mit der jungen Künstlerin wird deren "geistiges Eigentum" von einem Profi-Grafiker begutachtet und notwendige Feinheiten hinzugefügt. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Schülerinnen und Schüler, die, unter dem Einfluss der Corona-Pandemie, leider nicht kontinuierlich an dem Projekt arbeiten konnten", sagte Klassenlehrerin Bernadette Klein. Aus pädagogischer Sicht sei diese Form der Zusammenarbeit ein Gewinn für die Schülerinnen und Schüler, die ehrenamtlichen Institutionen und unsere Gesellschaft, betonte Klein. "Ich freue mich über diese, wieder einmal, sehr positive Zusammenarbeit mit der Sventana-Schule", sagte Nicole Töbelmann (36). Es gab bereits zwei Projekte, an denen die JFB und die Sventana-Schule gemeinsam gearbeitet haben. Im Jahr 2000 war es eine Werbeaktion der JFB und im Jahr 2011 ein Logo für die USA-Tour der befreundeten Motorradfahrer der Flaming Stars. "Diese Form der Öffentlichkeitsarbeit dient der Nachwuchswerbung und soll auch aufzeigen, das die Feuerwehrarbeit eine ehrenamtliche Aufgabe für alle sein kann", führte die Jugendwartin weiter aus. Zur Aktion im Jahr 2000 hatte Nicole Töbelmann eine Geschichte parat. Damals war sie selbst Schülerin der Sventana-Schule und beteiligte sie sich aktiv an dem Projekt der Jugendfeuerwehr. Sie fand gefallen an der JFB und blieb, wurde damit erstes weibliches Mitglied in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Bornhöved. Später, nach Übertritt in die aktive Wehr, übernahm sie die Leitung der Jugendabteilung und lernte auch ihren Ehemann in der Wehr kennen. Foto 346, mit Maske und Foto 738, ohne Maske: Präsentation der Entwürfe , v.li.: Nicole Töbelmann, mit dem Entwurf von Jasmin Lange, Antonia Duggen, Chantal Steen und Bernadette Klein. Foto 741: Sieger-Entwurf für das Jubiläums-Emblem der Jugendfeuerwehr Bornhöved von Chantal Steen. Text/Fotoauswahl (unbearbeitet): W. Stöwer -hfr Rückfragen gerne an: Nicole Töbelmann, Telefon 0173 – 611 85 30

 

© 2020 Freiwillige Feuerwehr Bornhöved ・ all rights reserved ・ Impressum